breitband.ch Forum

Ambonet, bMAN, Breitband.ch im EBL Telecom Netz, InterGGA, Muttenznet, Teleport => Internet, Kabelmodem und Surfen => Thema gestartet von: Soyos am 17. März 2017, 20:47:54

Titel: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Soyos am 17. März 2017, 20:47:54
Hallo
Kann hinter das Arris TG862 eine Fritzbox (7490) inklusive Fritzfon gehängt werden?
Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Kakadu am 17. März 2017, 22:29:09
Internet prinzipell kein Problem: Signal geht über Koax-Kabel ins Kabelmodem (Arris) und dort über Ethernet raus und auf der Fritzbox ebenso rein (Ethernet; auf einen der 4 Anschlüsse); hinter der Fritzbox dann die Computer am Ethernet oder entsprechend weitere Hubs/Switches.

Bzgl. Telephnie ist die Sache etwas hakeliger: Teleponie von ImproWare ist nicht VoIP (Voice over IP), sondern VoC (Voice over Cable) und läuft somit auf dem Arris-Kabelmodem (Telephone dort anschließen), sofern ImproWare nicht etwas anderes sagt. VoIP-Telephonie von Drittanbietern (SIPcall, Peoplefone etc.) können hingegen auf der Fritzbox eingetragen werden.
Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Soyos am 18. März 2017, 07:20:42
Danke. Internet - würde dann das Arris Modem als Bridge laufen und die FB die Internetverbindung aufbauen? Kann das Arris auf Bridge überhaupt eingestellt werden?

Bezüglich Telefonie - da ich noch Fritzfon habe, wird das Problem wohl schon damit beginnen, dass das Fritzfon ja kein Anschlusskabel hat, und somit schon mal gar nicht am Telefonanschluss des Arris eingesteckt werden könnte.
Aber ich hab nun das da gelesen:
(http://www.router-faq.de/router/kabelmodem/001.png)

so solltest du es anschliessen, (linkes bild)

wen dan die richtigen adapter verwendet werden sollte es eigentlich auf anhib funktionieren.

So müsste es ja gehen?
Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Kakadu am 18. März 2017, 09:58:05
Ja, so müßte das gehen; wobei hier das linke Bild besser zutrifft, da die FritzBox 7490 ja einen DSL/Phone-Kombi-Anschluß hat. Du brauchst kein Y-Kabel, sondern ein "einfaches" reicht, wobei das auf der Kabel-Modem-Seite im Telephon-Anschluß einen RJ-11/12/14-Stecker (6 Kontakte breit, wovon aber nur 4 resp. 2 mit Kontakten versehen) braucht und FritzBox-seitig einen RJ-45 (8 Kontakte, wovon nur 2 verbunden; sollten die 2 in der Mitte sein (4/5); ein RJ-11/12/14 könnte auch gehen, ist aber etwas Bastelei und nicht konform) im DSL/Phone-Anschluß (in der FB7490 nicht im ISDN-S0-Anschluß). DECT-Basisstation ist dann die FritzBox, und die Telephonleitung (die in DSL/Phone reingeht) wird dann per Konfiguration mit der in der FritzBox eingebauten DECT-Basisstation durchgeschaltet. Telephonie-Quelle ist dann der DSL/Phone-Anschluß und nicht eine manuell (per Benutzername/Nummer/Passwort) eingetragene.
Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Kakadu am 18. März 2017, 10:10:18
Oops ... da ist ja noch die Frage bzgl. Bridge-Funktion des Arris-Kabelmodems. Entweder läßt sich das im Kabelmodem konfigurieren, oder das ganze wird "verschachtelt"; sprich: Du hast hinter dem Kabelmodem ein Sub-Netz und hinter der FritzBox ein weiteres Sub-Netz. Wenn Du in letzterem Fall einen Rechner an das Kabelmodem anschließen würdest, wäre er außerhalb Deines internen Netzes (hinter der FritzBox). Wenn ohnehin kein Rechner direkt am Kabelmodem hängt (sondern nur die FritzBox), dann solltest Du entweder den DHCP-Server im Kabelmodem abschalten, oder dafür sorgen, daß die beiden (der im Kabelmodem und der in der FritzBox) nicht dieselben Nummern verteilen; also z.B. im Kabelmodem einschränken auf 192.168.100.10 bis 192.168.100.99 und bei der FritzBox dann von 192.168.100.100 bis 192.168.100.199; Du könntest denen auch unterschiedliche Bereiche zuweisen (Kabelmodem 192.168.100.xxx und FritzBox 192.168.101.xxx) etc., hättest dann aber zwei verschiedene Unternetze ohne "logischen" Kontakt zueinander, wenn Du nicht die Subnetz-Maske entsprechend erweiterst. Die beiden DHCP-Server dürfen sich einfach nicht gegenseitig in die Quere kommen. Im Bridge-Modus wären DHCP-Server etc. ohnehin abgeschaltet.
Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Soyos am 18. März 2017, 22:06:59
Danke für die ausführlichen Erläuterungen! Dann werde ich mal abwarten, was das Arris Modem für Einstellungen hat, bzw. ob man dort Bridge einstellen kann. Deine Konfiguration ist nachvollziehbar, aber etwas zu aufwendig für mich, da die Anlage, die meine Anfrage betrifft, nicht bei mir steht. Ich frage nur für dort an...

Telefon sollte aber funktionieren, das wär schon mal gut.



Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Kakadu am 19. März 2017, 20:18:03
Beim Telephon mußt Du einfach darauf achten, bei wem das abonniert ist:

Telephon von ImproWare:
– entweder Telephon direkt am Kabelmodem einstecken (einfache Variante)
– oder Verbindungskabel von Telephonbuchse des Kabelmodems zum Eingang auf der Fritzbox und in der Fritzbox entsprechen konfigurieren (aufwendigere Variante); das Telephon hängt dann an der Fritzbox

Wenn das Telephon bei einem Drittanbieter ist:
– SIP-Konfiguration in Fritzbox eintragen (dann braucht's kein Verbindungskabel); auch hier hängt das Telephon direkt an der Fritzbox
Titel: Re: Fritzbox plus Fritzon hinter Arris TG 862
Beitrag von: Soyos am 20. März 2017, 07:42:49
Dann wäre es Variante 2: Verbindungskabel vom Kabelmodem zur Fritzbox.