Autor Thema: Beabsichtige zu GGA zu wechseln, aber...  (Gelesen 5943 mal)

Offline Sky_Rocky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Beabsichtige zu GGA zu wechseln, aber...
« am: 16. Mai 2012, 16:37:29 »
Wie erwähnt, beabsichtige ich demnächst mit Internet unf Festnetz von Sunrise zu Intergga zu wechseln.

Habe aber im moment grad so ein blackout betreffend Anschlüsse...

In unserem 3stöckigen Haus haben wir im UG und im OG neue TV-Dosen installiert. Im EG ist noch eine alte drin, warum dies nicht gemacht wurde weiss ich nicht mehr...Uns wurde gesagt, wenn wir bei einer anderen ein Modem anschliessen, dann läuft das im ganzen Haus. Soweit so gut, da ja das Internet im ganzen Haus wireless verbunden ist. Hoffe das ist dann auch so...und diese Access-Points sind mit einem GGA-Modem kompatibel.

Jetzt aber zum Theme Telefonie...Wir haben 3 Telefone, auf jedem Stockwerk eines. Die Basis ist momentan am Telefonanschluss angeschlossen und die beiden anderen laufen jeweils über das Stromnetz. Jetzt meine Frage, funktioniert das auch nachher noch so oder nicht? Denke mal schon, aber möchte da schon sicher sein... :D

Danke

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Beabsichtige zu GGA zu wechseln, aber...
« Antwort #1 am: 17. Mai 2012, 08:52:09 »
Die einfachste Lösung ist am Kabelmodem einen WLAN-Router anzuschliessen.
Um im ganzen Haus eine ausreichende WLAN-Abdeckung zu haben würde ich den WLAN-Router im Erdgeschoss platzieren.

Was bedeutet "die beiden anderen laufen jeweils über das Stromnetz" ? Ist das kein Schnurlostelefon-Set mit Basisstation und zwei zusätzlichen Mobilteilen ?
Ich gehe davon aus dass es so ist, dann wird die Basisstation am Kabelmodem angeschlossen und das wars dann auch schon. Nicht vergessen bei Improware den Telefonanschluss zu aktivieren.


Offline Sky_Rocky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Beabsichtige zu GGA zu wechseln, aber...
« Antwort #2 am: 17. Mai 2012, 11:17:36 »
Ja doch, das Telefon besteht aus einer Basisstation und zwei zusätzlichen Mobiltelefone. Denke dann wird das schon so klappen.

Also die fähigen GGA Dosen sind eben eine im UG und die andere im OG installiert. Im EG befindet sich nur eine alte normale Dose. Für den TV reicht dies doch oder nicht?

Das Haus ist schon auf jedem Stock mit Access-Points versehen, also kann das Modem im UG (in meinem Büro) installiert werden. Somit habe ich überall WiFi Empfang. Gibts denn nicht gleich ein WLAN-Modem-Router? 

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Beabsichtige zu GGA zu wechseln, aber...
« Antwort #3 am: 17. Mai 2012, 16:49:31 »
Für TV- und Radio-Empfang reicht auch eine alte Dose. Zudem haben neuere TV-Geräte im Menü eine Anzeige für die Signalstärke/Qualität.

Bei Improware gibts nur reine Kabelmodems mit oder ohne Telefonfunktion. Es gibt jedoch solche Geräte auf dem Markt, z.B. die FRITZ!Box 6360 Cable von AVM. Aber bevor man so etwas kauft sollte man bei Improware nachfragen ob dieses Gerät mit dem Improware-Netz kompatibel ist.

Beim Private-Premium Abo wird ein Kabelmodem zur Verfügung gestellt, dieses ist im Abo-Preis inbegriffen.