Autor Thema: Problem InterGGA  (Gelesen 48356 mal)

Offline sigma2

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
Re: Problem InterGGA
« Antwort #60 am: 25. September 2014, 18:06:25 »
Also wurden wir vom der InterGGA nach Strich und Faden belogen. Und jetzt ist auch klar, weshalb die InterGGA mit den Preisen nicht rausrücken wollte. Eine Drecksbande ist das.

Appe

  • Gast
Re: Problem InterGGA
« Antwort #61 am: 25. September 2014, 18:19:48 »
Das ist ein Skandal.
Das müsste irgendwie an die Öffentlichkeit. Aber wie?

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Problem InterGGA
« Antwort #62 am: 25. September 2014, 18:47:51 »
Und wie auch schon ist das ganze äußerst durchschaubar: da die InterGGA gegen die Improware vor Gericht verloren hat, dürfen die QL-Angebote erst ab 1. Jan. 2015 aktiv werden. Laut QL-AGB* beginnt die Mindestvertragszeit aber erst nach Ablauf der Promotionszeit – d.h. im Endeffekt: wer ein QL-Abo abschließt, kann dieses nicht vor 30. Juni 2016 künden!!!

* Ob die Klausel, daß die Mindestvertragsdauer erst nach Ablauf einer vergünstigten Promotionszeit beginnen soll, überhaupt zuläßig ist, müßte wohl juristisch geklärt werden; ich halte sie schlicht für "nicht wirksam" und nichtig (aber: IANAL!)!

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Problem InterGGA
« Antwort #63 am: 29. September 2014, 21:05:30 »
Und nun ist auch offiziell, daß das Fr. 9.90er-Abo nur noch bis Ende Januar erhältlich sein wird ...

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Problem InterGGA
« Antwort #64 am: 29. September 2014, 21:17:37 »
Das war ja zu erwarten, mit diesem Abo macht Quickline zuwenig Profit, danach dürfen Gelegenheitssurfer CHF 35.-- im Monat abdrücken. Was haben sich da unsere sogenannten "Volksvertreter" gedacht als sie diesem Deal zugestimmt haben ?

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Problem InterGGA
« Antwort #65 am: 29. September 2014, 21:36:29 »
Und der neueste Furz: bei den Mobilfunk-"Budget"-Abos ist die Mindestvertragsdauer mit "Ausdauer" bezeichnet ...

Die versuchen wohl auszuloten, wie weit sie bei der Preisbekanntgabe-Desinformation gehen können, bis sie bzgl. PBV auf die Fresse fliegen ...

Verachtenswerter Laden!

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Problem InterGGA
« Antwort #66 am: 29. September 2014, 22:00:50 »
Hier etwas historisches wie das alles angefangen hat, Interpellation von Beat Böhlen in Reinach: http://www.reinach-bl.ch/wAssets/docs/ER-Unterlagen/410.-ER-Sitzung-vom-121119/Interpellation-689.pdf und hier die Antwort: http://www.reinach-bl.ch/wAssets/docs/ER-Unterlagen/411.-ER-Sitzung-vom-121210/Antwort-Interpellation-689.pdf

Interessant sind die Antworten des Gemeinderates Reinach bzw. des Verwaltungsrates der interGGA zur Beibehaltung des unverschlüsselten TV-Sender Grundangebots sowie der 9.90 Abos. Wie heisst es so schön, was kümmert mich mein Geschwätz von gestern ...

Offline mads

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: Problem InterGGA
« Antwort #67 am: 30. September 2014, 10:55:31 »
man hat uns mit haut und haaren an quickline verkauft!

wenigstens sind nun die infos auf der intergga-website so, dass man weiss, was das ganze ab 1.7.15 kosten wird. es ist nun auch klar, dass die preise von quickline gelten werden - ausser für das chf 9.90 angebot (wie lange wohl?).

ich bin gezwungen, die kröte zu schlucken, wenn ich die inet-geschwindigkeit behalten will. bei uns gibt es leider noch keine verfügbarkeit von glasfaser. dornach scheint da auf dem richtigen weg zu sein. die bestellen wenigstens schon mal eine studie zu ftth. das müssten eigentlich alle gemeinden tun - und dann muss freie providerwahl auch möglich sein.

ich habe von meiner gemeinde aufklärung über die neue rechtliche situation verlangt - auch was die anbindung an quickline betrifft. mal sehen, ob da was kommt.

es wird uns wohl nicht gelingen, vor eintreten des wechsels etwas an der neuen konstellation zu ändern. ich sehe keine möglichkeit, eine "massenbewegung" auf die beine zu stellen. die meisten betroffenen benutzer interessiert das ganze doch nicht. sie sind froh, wenn alles weiterläuft nach dem 1.1.15. aber wir müssen den druck auf die gemeindevertreter aufrecht erhalten und ihnen klar machen, dass diese neue situation für uns nicht aktzeptabel ist.

weiss jemand, wie eine website konzipiert sein muss, um virtuelle unterschriften zu sammel - analog avaaz.org - einfach nur in der region der intergga?

steter tropfen höllt den stein.

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Re: Problem InterGGA
« Antwort #68 am: 30. September 2014, 11:32:33 »
... heute in der BaZ ist ein ganz interessanter Artikel (der ist noch nicht online) ...

NB: was auf der InterGGA-Website NICHT steht: die Mindestvertragsdauer läuft bis 30.06.2016 – da laut QL-AGB diese erst mit Wirksamkeit es vollen Preises beginnt ... und das Fr. 9.90-Abo wird nur noch bis 31.01.2015 erhältlich sein (das steht hingegen schon auf der InterGGA-Website) ...

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360

Offline mads

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Re: Problem InterGGA
« Antwort #70 am: 30. September 2014, 18:09:49 »
wenn ich nach einem grund für den wechsel gefragt habe, wurde immer der verlust an abonnenten genannt, weil improware die neue technik nicht liefern könne oder wolle. wenn der artikel stimmt, dann hat sich die zahl der abos aber in die andere richtung entwickelt. was stimmt nun wirklich?

ich will endlich zahlen auf dem tisch sehen - und da sind nun mal die gemeindevertreter als aktionäre gefordert. also müssen wir denen einheizen, dass überhaupt etwas geschieht. wäre doch ein traktandum für die nächste gemeindeversammlung: einsicht in den jahresbericht von intergga und auflistung der an die gemeinde geflossenen provisionen von intergga.

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Problem InterGGA
« Antwort #71 am: 06. Oktober 2014, 10:05:08 »

Offline freakinvibe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 71
Re: Problem InterGGA
« Antwort #72 am: 07. Oktober 2014, 13:20:21 »
Folgendes Email von Improware ist heute eingetroffen:

interGGA und ImproWare teilen gemeinsam mit:

In einer Mediation vom 3. Oktober 2014 haben sich die interGGA und die ImproWare darauf geeinigt, gemeinsam die angekündigte Umstellung im besten Interesse der Kundinnen und Kunden vorzubereiten und abzuwickeln. Die weiteren Schritte werden gemeinsam geplant. interGGA und ImproWare bedauern die eingetretene Verunsicherung aufgrund der bisher nicht optimalen Kommunikation und Medienberichterstattung. Wir werden Sie jedenfalls rechtzeitig über weitere Schritte und Einzelheiten informieren. Für Sie als Kundin oder Kunde ist keine Kündigung nötig. Diese Einigung gewährleistet eine reibungslose Weiterführung der qualitativ und technologisch hochwertigen Versorgung.

Ihr Breitband-Team

Offline Hässig

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Problem InterGGA
« Antwort #73 am: 21. Oktober 2014, 17:03:28 »
Gemeinsam machen wir Druck auf die Gemeinden indem wir die Unterschriftensammlung (Petition/Initiative) unterstützen und fleissig
weiter Unterschriften sammeln.

Unterschriftenblätter kann man unter Dual Provider ch herunterladen.

Benötigt jemand von Ettingen noch Blätter habe ich genügend auf Vorrat.

Tel. 061 751 82 03

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Re: Problem InterGGA
« Antwort #74 am: 25. Oktober 2014, 10:26:20 »