Autor Thema: Petition zum beibehalten der ImproWare im InterGGA-Netz ist lanciert ...  (Gelesen 283751 mal)

Offline hmarck

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
Genau, ich glaube, dies muss man gross wiederholen.
Zitat des Monats, von Hr. Wolf geschenkt (ha, ha):

Obwohl ich eigentlich nur noch eine halb so schnelle Geschwindigkeit haben sollte als bisher, habe ich subjektiv das Gefühl, dass bei mir das Internet schneller geworden ist.

Ich glaube, bei dem ist einfach der Puls Ende März endlich wieder auf Normalwert, dass er nun das Gefühl hat, sein Internet sei schneller...

Offline zwinggi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Achtung: Kostenfalle

Da ich die Login Daten für mein Konto bei der Qickline nicht finde, versuchte ich es gestern
zuerst über 0800 und wurde mit Intergga verbunden um dort in einer Warteschlaufe zu enden.
Danach erfolgte mein Versuch, mit der Telefonnummer 0840 90 10 90 vom Technischen Dienst
der Quickline die fehlenden Infos in Erfahrung zu bringen. Ausser dem Band in der Höhrmuschel
bekam ich wiederum keine Informationen und brach mein Telefonat nach kurzer Zeit wieder ab.

Ganz für Sie da
Infoline
0800 84 10 20
Technischer Support
0840 90 10 90
8 Rp./Min. aus dem Festnetz
Mo-Fr: 8.00 bis 21.00
Sa: 10.00 bis 19.00


Zu sagen ist; meine Festnetznr. 599xxxx habe ich nicht portiert und telefoniere
nur noch mit Natel Abo (unlimitiert in alle Netze).

Heute eine ernüchternde Tatsache.
Meine Handyrechnung ist für 2:09 Minuten in der Warteschlaufe der 0840 Nr. mit 90 Rp. belastet!

Ist dies ein Kundenservice?

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Das habe ich hier bereits geschrieben:
http://forum.breitband.ch/index.php?topic=1700.msg5553#msg5553

Anrufe auf Businessnummern sind in keiner Flatrate enthalten.

Offline zwinggi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Ja Janus,
ich habe auch nicht geschrieben, dass es gratis sein soll.
Mir geht es in erster Linie um die Folgekosten eines Versuchs, über die 0840 Nr. Informationen zu erhalten
und der unmittelbaren Kostenfalle für eine Warteschlaufe von 2 Min und stolzen Gebühr von 90 Rp.


Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Es fehlt bei Quickline die Information was der Anruf auf die 0840 90 10 90 bei Anfruf aus einem Mobilfunknetz kostet. Jetzt wissen wir es, sei froh dass Du nur 2 Minuten in der Warteschlaufe warst.

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 530
Bei Anrufen aus dem Mobilfunk auf Gebührenteilungsnummern muß der Tarif des Mobilfunkproviders beigezogen werden: dort muß irgendwo der Aufpreis genannt sein, der auf 08XX-er-Nummern anfällt – und dann muß zusammengezählt werden.

Gebührenteilungsnummern gehören abgeschafft: da teilen sich Anbieter und Telekommunikationsunternehmen die Gebühren, die der Kunde zu entrichten hat. Früher, als Lokalgespräche günstig und Gespräche in eine andere Vorwahlzone teuer waren, gab es schon eine Berechtigung dazu. Aber seit der Umstellung, daß die Vorwahl immer zu wählen ist und nicht mehr zwischen Nah- und Ferntarif unterschieden wird, haben sie außer für Abzocke keine Berechtigung mehr, wenn sie pro Minute abgerechnet werden. In Deutschland wird oftmals pro Gespräch abgerechnet – egal wie lange es dauert. Gerade im Kundendienst und Support wäre das eine sehr angemessene Abrechnungsart. Aber in der CH wird sich kaum was tun, wenn nicht der Gesetzgeber eingreift – da die Telekommunikationsunternehmen für jedes derartige Gespräch auch dick abkassieren ...

Man kann sich manchmal (aber nicht immer) herausreden, man wolle gefälligst eine Nummer mit normaler Vorwahl genannt erhalten, da die entsprechenden Nummern vom eigenen Anschluß aus blockiert seien. Wird einem aber nicht immer abgenommen ...

Ich hatte auch schon mehrere Telcos zum Rotieren gebracht, als ich darauf bestanden hatte, daß sie mir den für mich geltenden Tarif für ein Gespräch auf deine deutsche 0180Xer-Nummer angeben sollen; die wußten nicht, wo anfangen, wie berechnen oder wo nachfragen. Vom Festnetz war das dann der normale Gesprächstarif für Deutschland Festnetz. Mit Orange World Prepay (mit dem ein Festnetzgespräch nach D Fr. –.03/Min. kostet) sind aber solche Anrufe massiv überteuert und kosten dann im Bereich von Fr. 1.– pro Minute o.ä. ... Die Telcos suchen sich eben ihre Nische, wo sie noch unreguliert abzocken können ... frech, aber hat System ...

Offline Lokutos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Mo der Ator
    • LKTechnik
Wie ich bereits weiter oben geschrieben hatte, kan man wen man die Quickline wünscht

Infoline
0800 84 10 20

anrufen und bei der abfrage nach der Postleitzahl
0000# eingeben .

somit wird man NICHT zur InterGaGa geleitet und hat auch keine 2h sondern ca 2 minuten Warteschlaufe.

Offline zwinggi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Ach Leute:
auch mit (000 Gartenhag) entstehen diese hohen Natelkosten. Seid Euch dies einfach bewusst. Reine Abzoge

Offline mads

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Ach Leute:
auch mit (000 Gartenhag) entstehen diese hohen Natelkosten. Seid Euch dies einfach bewusst. Reine Abzoge

das ist nun aber nicht ein problem von quickline - das verdanken wir unseren telcos und dem "überbordenden" wettbewerb auf dem schweizer markt  :-[

Offline Steffi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
Alles neu, alles besser, alles schneller, von wegen. Hier in Reinach fällt die Internetverbindung immer wieder aus! Bis zum 31. März 2015 war dem nicht so. Oder ist das nur bei mir diese Störungen?

Offline opelix

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 12
Heute Morgen durch mehrere Bekannten darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich über Telefon nicht mehr erregbar bin. Case bei SIPCALL aufgemacht. Ach ja, nach der Umstellung (Portierung) am 31.3. lief alles prima. Nun Fehlermeldung "Anruf kann nicht durchgestellt werden...probieren sie es später nochmals...!!!! Bin nun gespannt an was dies liegt...(haben die, InterGGA, vielleicht meine Nummer wieder backportiert...???)

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Heute Morgen durch mehrere Bekannten darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich über Telefon nicht mehr erregbar bin.

Du bist über das Telefon nicht mehr erregbar ? Da sieht man was so ein Wechsel zu Quickline für Auswirkungen haben kann ....

Offline ebendarum

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Sorry falsche Taste
« Letzte Änderung: 04. April 2015, 13:36:37 von ebendarum »

Offline ebendarum

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 96
Ha ha,..- mich macht das eher wütend...

Seit gestern habe ich nur noch gehackte Gespräche und Teilnehmer bitten mich, das Telefon aufzuhängen, weil ich nicht zu verstehen bin. Wer will uns Sipcall vermiesen? Haben andere Sipcaller auch solche Problem? Die Sprachqualität vor der Migration war nämlich absolut super klar.

Offline Janus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 360
Anders als mit Humor ist der ganze Providerwechsel eh nicht zu ertragen, sich aufzuregen bringt sowieso nichts.

Du bist nicht der einzige mit VoIP-Problemen, siehe Beitrag hier:
http://forum.breitband.ch/index.php?topic=1755.msg5573#msg5573

Ich weiss von Bekannten dass es vielerlei Probleme mit Verbindungunterbrüchen im Internet gibt. Begonnen hat das am letzten Donnerstag, auch bei Leuten die bereits vorher das Quickline Kabelmodem angeschlossen haben. Es ist nicht nachvollziehbar wieso da was passiert, der einzige gemeinsame Nenner ist das Thomson Kabelmodem. Ein Neustart des Kabelmodems löst das Problem für ein paar Stunden.