Autor Thema: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch  (Gelesen 7218 mal)

Offline B.W.M.

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« am: 02. April 2016, 00:07:07 »
Im Gigaset S850H kann ich nur ein SMS-SENDE-Zentrum eingeben, dort habe ich 0900 326 6900 eingegeben, wie auf der Seite www.swiss-sms-center.ch unter "Konfiguration des Festnetztelefons" angegeben. Es gibt beim Gigaset S850H keine Menuposition, wo ich auch die von www.swiss-sms-center.ch verlangte Empfangsnummer 031 544 220 eingeben kann. Sende ich mir eine SMS, dann erhalte ich zwar einen Anruf (der sich einige Male wiederholt), eine SMS wird jedoch nicht mitgeliefert.
Hat jemand eine Lösung dafür ? Danke für jeden Tipp

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« Antwort #1 am: 02. April 2016, 12:00:30 »
Die genannte "Empfangsnummer" dürfte falsch sein, da sie nicht da übliche Format hat und somit eine Ziffer fehlt: Telephonnummern in der CH sind durch's Band 10-stellig; entweder als normale Nummer in der Gruppierung 3-2-2 mit 2-stelliger Vorwahl plus 0 (d.h. 0XY 123 45 67) oder als "Mehrwertdienstenummer" in der Gruppierung 3-3 mit 3-stelliger Vorwahl plus 0 (d.h. 0XYZ 123 456).

NB: Telephonnummernformat in der CH ist 10-stellig "incl. Vorwahl": "eigentliche Vorwahl hier 31 – Bern; dazu braucht's noch die "nationaler Ausscheidungsziffer" (in der CH 0 – um "außerhalb der eigenen Vorwahlzone" zu kommen; 00 wäre "außerhalb der CH" zu kommen; mit 41 kommt man dann wieder in die CH rein); "Vorwahl" in Anführungsstrichen, da diese Ziffern heute nicht mehr die Funktion einer Vorwahl haben; die Ziffern der Vorwahl wurden vom technischen Ablauf zur Nummer hinzugefügt und die Ausscheidungsziffer muß immer mitgewählt werden. D.h. also: die gesamte CH ist eine einzige Zone, und die eigene Nummer ist immer "außerhalb jeder Zone".

Offline B.W.M.

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« Antwort #2 am: 02. April 2016, 13:21:01 »
Danke Kakadu für's löschen des zuerst irrtümlich unter "Internet" platzierten Themas, hab's zu spät bemerkt und dann nochmals am richtigen Ort reingetan.
Möchte ausdrücklich betonen, dass die Informationen bezüglich SMS aus einem Beitrag vom Forum hier stammen und ich deshalb (zumindest bisher) von einem seriösen Anbieter ausgegangen bin: http://forum.breitband.ch/index.php?topic=23.15.
Deine Antwort lieber Kakadu hilft mir leider auf gar keine Weise.
Was ich benötige, ist "ganz einfach" ein entsprechender SMS-Anbieter, damit ich wieder Festnetz-SMS im Keller empfangen und senden kann, denn dort ist Null Handy-Empfang. Wer dieser Anbieter schlussendlich sein wird, ist mir egal, darf pro SMS auch was kosten.


Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« Antwort #4 am: 06. April 2016, 10:43:45 »
GSM-Repeater gibt's auch auf dem freien Markt, u.a. bei einem der grössten deutschen Versandhändler namens "Pearl"; die haben Verkaufsgeschäfte mit grosser Auswahl (auch an Versandrückläufern) in Auggen (GSM-Repeater & Zubehör bei pearl.de) und in Pratteln (GSM-Repeater & Zubehör bei pearl.ch). In Basel an der Schifflände haben sie ein kleines Ladenlokal. Auggen ist ca. 25km nördlich von Basel (zwischen Müllheim und Schliengen).


Offline B.W.M.

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« Antwort #5 am: 17. April 2016, 19:11:45 »
Danke Lokutos und Kakadu für die hilfreichen Inputs.
Meine eigene Erfahrung mit Pearl: freundlich und hilfsbereit im alten Laden, mit dem neuen Laden resp. dem Personal habe ich persönlich etwas Mühe (liegt natürlich sicher an mir:-).
Habe bei Pearl eh nur noch Kabel gekauft, das ist ihre Stärke. Die Geräte sind fast ausnahmlos fernöstlicher Herkunft und haben meiner Meinung nach ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis.
Habe mir nun einen ebenfalls fernöstlichen GSM-Repeater gekauft zu CHF 80.- inklusive CH-MwSt. Ergebnis: von null auf 3 Balken Antennensignal im Keller.
Hier der Link: http://www.ebay.de/itm/1500m2-GSM-900MHz-Repeater-Handy-Verstarker-Booster-Panel-17dbi-Antenne-T-Mobile/231846357922?_trksid=p3693.c100102.m2452&_trkparms=ao%3D1%26asc%3D20140212121249%26meid%3D04d2d63e421a49c8a69ce30703cc88a3%26pid%3D100102%26

Offline Lokutos

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
  • Mo der Ator
    • LKTechnik
Re: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« Antwort #6 am: 18. April 2016, 20:47:37 »
Bitte auch wen ich keinen repeater gepostet hatte ^^

alle 3 von mir angegebenen Produkte sind dazu da an orten Wo kein signal ist (Kein Signal == Keine Verstärkung weil nix da) funktionieren.
die boxen da hängt man an seinen Internet Anschluss, diese senden dann selbständig eine zelle aus, (habe ich übrigens in den Ferien dabei ... somit hat man dan im ausland im hotel ganz gemütlich sein eigenes Handynetz dabei und macht meist noch ein paar andere Leute glücklich, und kann somit zu Inlandstarifen erreichbar sein ...)

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 529
Re: SMS senden/empfangen im Festnetz von Breitband.ch
« Antwort #7 am: 21. April 2016, 09:23:02 »
Hä, ich war noch gar nicht im neuen Laden in Pratteln (und das ist schon eine ganze Weile her seit deren Züglete). An der Schifflände gibt's v.a. Kleinmaterial zu wesentlich besseren Preisen als beim grossen Discounter gleich nebenan. Die wahre Fundgrube ist aber der Laden in Auggen: interessant sind da nicht nur die Versandrückläufer (solche waren zwar bis zu 14 Tage bei einem Kunden, meist aber ohne ausgepackt worden zu sein und somit nicht nur neuwertig, sondern wirklich neu), sondern v.a. die Evaluationsteile, von denen Einzelstücke und Prototypen aus China geordert worden waren und die dann auf dem Grabbeltisch zu Pseudopreisen verramscht werden. Da gibt's dann Dinge, die gibt's nicht mal in China zu kaufen (und die, wenn man pech hat, vom BAKOM in der CH gar nicht zugelassen sind; GSM-Verstärker für etwas über einstellig zum Beispiel) ...  :o  ???  >:(  ;D ... Kabel hatte ich kürzlich zwei DVI-I zurückgeben müssen: deren Gummimischung hatte dermaßen penetrant nach Ruß und Rauch gestunken, daß das zu lange gedauert hätte, bis die normal nutzbar geworden wären.

Würde mir an meinem Standort ja gerne für GSM/2G bei Sunrise und Swisscom eine Femtozelle einrichten: der Empfang auf GSM/2G hier ist bei beiden spürbar schlechter geworden, was beide bestätigen: GSM/2G sei abgebaut und im Gegenzug 4G ausgebaut worden. Bei Sunrise gäbe es das sogar zweistellig (für einen knappen Fuffi), aber nur für 3G (und nicht für 2G), was mir dann auch nicht wirklich was nützt. Und Swisscom bietet nur "Geschäftslösungen" an; sprich: keine Femto-, sondern nur Nano- oder gar Mikrozellen, natürlich für nicht unter vier- bis gegen fünfstellig ... NB: Orange/Salt ist nicht wirklich ein Thema (schon gar, seit sie das Community-Forum ersatzlos abgeschaltet haben): bei denen ist das GSM/2G-Netz zwar noch nicht ganz so grenzwertig; aber tariflich vertretbar sind da nur die Telephonie-Tarife von der CH ins Ausland.
« Letzte Änderung: 21. April 2016, 13:24:38 von Kakadu »