Autor Thema: Massive Störungen seit Donnerstagabend in Riehen  (Gelesen 833 mal)

Offline quetsalkoatl

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Massive Störungen seit Donnerstagabend in Riehen
« am: 03. Juni 2017, 23:20:53 »
Hallo, ich bin neu hier und melde mich auch nur, weil die Supporthotline bis Dienstag zu ist und ich die Hoffnung habe, hier trotzt Pfingstwochenende jemanden zu erreichen. Ich weiss auch nicht, ob das hier der richtige Ort ist.

Seit Donnerstagabend haben wir massive Störungen (oder sowas) bei unserem Hausanschluss in Riehen. Was ich damit meine ist, dass weder TV, Festnetztelefon noch das Internet flüssig läuft.

Beim Telefonieren kann ich zwar unterbruchsfrei hören, was auf der anderen Seite gesprochen wird, aber laut verschiedenen Gesprächspartnern bin ich auf meiner Seite kaum zu verstehen oder es gibt immer wieder Unterbrüche.

Beim Fernsehen kommt es immer wieder zum Bildrauschen, das Bild ist sehr dunkel, oder das es bleibt für mehrere Sekunden komplett stehen.

Surfen ist beinahe unmöglich. Eine Webseite braucht etwa 2 Minuten, bis sie geladen ist. Videos zB auf Youtube laufen nicht einmal in 144p Auflösung flüssig. Speedtest haben ergeben, dass wir uns mit Geschwindigkeiten um die 200-500 kb/s oder weniger im Internet bewegen. Uploads sind komplett unmöglich, ich habe heute versucht ein etwa 850 kB grosses PDF File bei einem Webhoster hochzuladen (über FTP und HTTP) und habe nach 30 Minuten aufgegeben, weil der Fotschrittsbalken immernoch bei nur 24% war. E-Mails versenden dauert auch gerne 2 Minuten.

Es gibt es auch Phasen (hin und wieder mal eine halbe Stunde), da läuft das Internet schneller (allerdings nicht in der Nähe der gebuchten 100 Mb/s). Der Upload ist allerdings nie möglich, ich habe es heute (Samstag) Mittag/Nachmittag zwischen 12 und 17 Uhr regelmässig versucht und es gibt immer einen Timeout.

Den Router habe ich bereits neu gestartet, aber da auch das TV-Signal betroffen ist, das nicht hinter dem Router ist, ist dieser wahrscheinlich nicht das Problem.

Es wäre schön vor Dienstag Hilfe zu bekommen. Ich hätte schon am Freitag den Support kontaktiert, aber ich wusste leider nicht vor 19:30 Uhr, dass das Problem immer noch besteht.

Vielen Dank.
« Letzte Änderung: 04. Juni 2017, 12:54:12 von quetsalkoatl »

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Re: Massive Störungen seit Donnerstagabend in Riehen
« Antwort #1 am: 04. Juni 2017, 21:25:04 »
So wie das tönt, sieht das nach Störungen aus. Die Frage ist, woher die kommen; und als Übeltäter könnten mehrere Elemente infrage kommen: a) Kabelverbindungen, b) Kabelmodem, c) störstrahlungsverursachende Drittgeräte.

Ich empfehle mal folgendes Vorgehen zur Problemeinkreisung:

1. Speedtest machen (www.speedtest.net oder www.ookla.com); die Down- und Uploadrate sollte leicht unter der abonnierten Geschwindigkeit sein. Ist das massiv tiefer, ist etwas faul (und schon mal ein erster Anhaltspunkt gefunden.

NB: dieser Punkt ist vorerst mal schon abgehakt; in den u.e. Konstellationen wäre dann entsprechend wieder zu prüfen.

2. Kabel prüfen (und zwar v.a. das Koaxialkabel zwischen Wandsteckdose und Kabelmodem). Koaxialkabel haben eine Drahtgeflecht im Außenleiter; davon kann sich leicht die eine oder andere Litze lösen und mit dem zentralen Leiter in Kontakt kommen, oder auch nur schlecht Kontakt haben; das führt dann zu massivem Signaleinbruch; auch an Anschlüssen vor dem Kurzschluß.

3. Beobachten, ob irgendwelche anderen Geräte ein- oder ausgeschaltet werden. Wurde irgendwo in der Nähe ein weiteres elektrisches Gerät in Betrieb genommen? NB: das kann irgendwas sein und muß keinen direkten Zusammenhang haben; es könnte z.B. auch "nur" ein nicht genügend abgeschirmter Rasierapparat oder irgend ein Ladegerät sein. Dooferweise könnte das auch ein Gerät in der Nachbarschaft sein ...

4. Daß das Kabelmodem selbst blöd tut, wäre auch nicht auszuschließen. Ist jemand in der Nachbarschaft, der auch Kabel hat? Wenn sein Modem an Deinem Anschluß angeschlossen würde und mit seinem Kabelmodem jener Durchsatz erreicht wird, dann dürfte es an Deinem Kabelmodem liegen. Mit dem fremden Kabelmodem am besten auch das Fremde Kabel mitnehmen; dann am besten auch Kabel vertauschen, Modems nicht und vice versa. NB: Das Abonnement ist an die MAC-Nummer des Kabelmodems gebunden. Mit Deinem Kabelmodem kannst Du "auf Deine Rechnung" surfen; mit seinem Kabelmodem kann er auf seine Rechnung surfen ... und zwar unabhängig davon, an welcher Kabelnetzsteckdose das Gerät angeschlossen ist (das muss natürlich im Netz mit demselben Angebot sein; also irgendwo innerhalb Riehen geht das; das müsste aber auch in anderen ImproWare-Netzen gehen).