Autor Thema: Internetverbindung furchtbar langsam  (Gelesen 1648 mal)

Offline semih

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Internetverbindung furchtbar langsam
« am: 01. Oktober 2017, 21:59:27 »
Hallo zusammen,

Ich bedauere es sehr, dass die Riehener von Cablecom auf Improware umgestiegen sind. Ich habe genau gewusst das ich ständig Probleme haben werde und ich hatte leider recht.

Abonniert wurde 500 Mbit Paket, jedoch kriege ich seit 4 Monaten kaum 100 Mbit Geschwindigkeit. Am Anfang war alles in Ordung, siehe Bilder..

Damals: http://beta.speedtest.net/result/6059193307

Heute: http://beta.speedtest.net/de/result/6671275717

Das ist einfach lächerlich was die da abziehen. Und nein, das Problem liegt definitiv nicht an mir. Neue Modem wurde getestet, ohne Erfolg. Tagsüber habe ich Ab&Zu 250 Mbit, gegen 5:00 Uhr knapp 350 Mbit, doch ich bekomme nie 500 Mbit/s. Was soll ich bitteschön am Morgen mit dem Geschwindkeit anfangen? Ich gehe dann arbeiten und bin nicht zu Hause.

Improware drosselt einfach meine Geschwindigkeit und erfindet Ausreden wenn ich sie kontaktiere.

Man, wenn ich schon vorher knapp 500 Mbit hatte und jetzt nicht mal 100 Mbit kriege wieso sollte das Problem an mir liegen? Und ich muss sagen Improware support ist einfach schlecht. Unfreundlich, respektlos, nicht informativ, wird einfach nur gerusht und abgehängt.

Ich hatte auch das Problem, dass die Modem keine Verbindung mehr hatte. Laut Improware war alles tiptop, da sie keine Meldung auf dem System hatten. Und im Forum haben andere komischerweise das gleiche Problem. Modem qualität ist grottenschlecht.

Warum sollte ich monatlich 85.- Franken bezahlen wenn ich nicht mal die hälfte von dem Geschwindigkeit kriege? Das ist pure Abzocke.

Cablecom ich vermisse dich. Verstehe einfach nicht wie Riehen so einen fehler machen konnte.

Und laut Herr. Sascha Gloor sollte ich keine Probleme mit Improware haben... von wegen. Das ist einfach lächerlich.

Ich bin sehr enttäuscht. Das macht mich einfach wütend.



« Letzte Änderung: 01. Oktober 2017, 22:06:55 von semih »

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
Du schlägst den falschen!
« Antwort #1 am: 02. Oktober 2017, 13:10:37 »
Du musst nicht auf ImproWare losgehen; es sieht aus, als ob sie alles richtig machen!

Du solltest wohl vielmehr auf Deinen Kabelnetzbetreiber resp. mögliche "Sauger-Nachbarn" losgehen, die Dir den Durchsatz wegsaugen.

Ein Kabelnetz nutzt Zellen, und wer innerhalb einer Zelle seinen Anschluss hat, der muss sich den Durchsatz mit allen anderen in derselben Zelle teilen. Der Kabelnetzbetreiber beliefert eine Zelle, und alle angeschlossenen können daran saugen. Saugt nun einer (oder mehrere) den Zellendurchsatz weg, so bleibt nicht mehr für alle genügend übrig, so dass die höchsten Datenraten gar nicht mehr geliefert werden können.

Du solltest Dich mal nicht nur an ImproWare wenden (die eigentlich sehen müssten, wieviel Durchsatz in Deiner Zelle insgesamt gesaugt wird), sondern auch an Deinen Kabelnetzbetreiber, dass der den Netzbetreuer veranlassen soll, ggf. die Zellen zu verkleinern. (NB: wenn andere Kabelnetznutzer in Deiner Zelle vollen Durchsatz haben, dürfte noch etwas anderes faul sein.

Des weiteren solltest Du Deine Kabel auf schlechte Kontakte untersuchen, wie auch Störquellen in Deinem Umfeld suchen. Gerade letzteres könnte ganz übel sein.

Offline semih

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #2 am: 02. Oktober 2017, 18:30:17 »
Warum sollte ich nicht auf Improware losgehen? Vor 4 Monaten war alles in Ordnung und plötzlich kriege ich nur noch 100 Mbit/s hallo? Meine Nachbarn saugen nichts im Internet, ich bir der einzige der es tut, wenn überhaupt.

Das problem hatte ich vorher mit Cablecom nicht.

Und auch wenn jemand saugen würde, sollte ich dann irgendwann mal auch mindestens den Geschwindigkeit erreichen die ich abonniert habe. Den ganzen Tag habe ich fast nur 100-150 Mbit/s.

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #3 am: 02. Oktober 2017, 19:51:59 »
Du bist ja ein Witzbold: dass Du dieses Problem mit CC nicht gehabt hast, heisst noch lange nicht, dass ImproWare für das Problem verantworlich ist. Es könnte genausogut sein, dass Du das Problem auch mit CC haben würdest, wenn immer noch CC das Signal einspeisen würde.

Offline semih

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #4 am: 02. Oktober 2017, 20:07:32 »
Echt jetzt? Wenn Improware nicht verantwortlich ist wer dann? Also ich bestimmt nicht.

Wenn die Geschwindigkeit stark variert und je nach Lust und Laune wieder hoch geht, kann es nicht an mir liegen. Es wurde bereits ein neues Modem mit verschiedene Kabeln getestet.

Es ist sehr bekannt wie manche ISP's die Kunden bescheissen in dem man die Geschwindkeiten drosselt.
 
Ich habe 500 Mbit/s Paket abonniert, doch ich kriege in der Praxis nicht mal so viel. Warum wird das Paket dann angeboten? Das nenne ich mal Abzockerei.

"Wenn zwei Messtage durchgeführt werden und die Bandbreite nie auf einen Wert steigt, der mindestens 90 Prozent der zugesagten Leistung beträgt, ist der Provider vertragsbrüchig. Weiterhin muss der Provider eine Mindest-Bandbreite angeben, die selbst in Zeiten mit hoher Netzlast bereitsteht. Wird diese mehr als einmal an den beiden Messtagen unterschritten, gilt der Vertrag ebenso als verletzt. Weiterhin muss in mindestens 90 Prozent aller einzelnen Messungen eine normale Geschwindigkeit erreicht werden - diese liegt jeweils 5 Prozent unter dem Maximalwert."

Das sehe ich persönlich genau so. Von wegen 90 Prozent, ich kriege nicht mal die hälfte davon.

Verarschen kann ich mich selber.
« Letzte Änderung: 02. Oktober 2017, 20:22:07 von semih »

Offline aquasol

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #5 am: 02. Oktober 2017, 21:12:20 »
Guten Abend.
Ich kann deinen Frust verstehen. Aber du hast es noch gut, wir hatten vor einiger Zeit bei unserem 100Mbit Abo noch 7-10Mbit Download in der Rushhour (ca. 19:00 bis 22:00 Uhr) und das jeden Tag. (Gemeinde im Oberbaselbiet) Der Anschluss war somit bei einem Haushalt mit mehreren Personen zu dieser Zeit kaum nutzbar. Es war klar das es eine Überlastung des Netzes war, nur der Support sah das nicht so und wir wurden mit den Standard Antworten "bedient". Wir mussten dann ca. 3 Monate zusammen mit den Nachbarn die natürlich auch das gleiche Problem hatten auf die Improware "einprügeln", bis sie dann endlich zugegeben haben dass es sich um eine Überlastung handelt und ein Ausbau nötig ist, welcher dann auch gemacht wurde und nun ist wieder alles in Ordnung. (Es wurde uns angeboten bis zum Ausbau auf ein kleineres Abo zu wechseln)

Ich sehe für dich zwei Möglichkeiten:

- Gehe dem Support so lange auf die Nerven bis sie wirklich die Auslastung überprüfen und mir dem Kabelnetzbetreiber einen Ausbau durchführen. Falls noch andere Leute im Quartier sind die man kennt und das gleiche Problem haben natürlich umso besser.

- Verlange ein Downgrade auf ein kleineres Abo, was natürlich nur eine Option ist wenn dir dieser Speed genügt, wenigstens zahlst du dann bis es ausgebaut ist nicht für etwas was du nicht bekommst.

Offline struband

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
    • struband.net
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #6 am: 02. Oktober 2017, 21:50:51 »
Deine Aussage stützt sich jetzt aber nicht nur auf Speedtests zu dem immer gleichen Server, oder?  ::) Wer misst, misst bekanntlich Mist.  ;)
Versuch mal den Init7-Server in Winterthur. Dieser hängt mit 10Gbps am Netz und ist nur ein AS weit von der Improware entfernt. Bei mir macht das jedenfalls schnell mal +/- 50% aus:

Messung Yplay Uitikon
http://beta.speedtest.net/de/result/6673739064

Messung Init7 Winterthur
http://beta.speedtest.net/result/6673742210

BTW: Sofern dein Haus mit Swisscom-FTTH erschlossen ist steht einer Rückkehr zur geliebten Cablecom eigentlich nichts im Weg.  ;)


Offline semih

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #7 am: 02. Oktober 2017, 23:04:10 »
Auch mit den Init7 Server habe ich das gleiche Ergebnis.

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #8 am: 03. Oktober 2017, 00:42:35 »
Echt jetzt? Wenn Improware nicht verantwortlich ist wer dann?
Das können verschiedene sein; einer Deiner ersten Ansprechpartner ist u.a. auch der Kabelnetzbetreiber selbst (das ist in diesem Fall die Gemeinde Riehen). Möglicherweise könnte es aber auch an jenem Service-Dienstleister hängenbleiben, der den Netzunterhalt macht (das wäre wohl die Saphir-Group) ...
Zitat
Also ich bestimmt nicht.
Das müsstest Du erst nachweisen, dass das nicht bei Dir liegt, bevor Du so eine gewagte Aussage machst!
Zitat
Wenn die Geschwindigkeit stark variert und je nach Lust und Laune wieder hoch geht, kann es nicht an mir liegen. Es wurde bereits ein neues Modem mit verschiedene Kabeln getestet.
Dass es mit einem neuen Modem genau gleich aussieht, heisst noch lange nicht, dass nicht z.B. in Deiner Hausverkabelung der Bock drin steckt o.ä. ... was nach dem Kabelmodem kommt, liegt aber in Deiner Verantwortung!
Zitat
Es ist sehr bekannt wie manche ISP's die Kunden bescheissen in dem man die Geschwindkeiten drosselt.
Kannst Du diese Untestellung bitte nachweisen!
Zitat
Ich habe 500 Mbit/s Paket abonniert, doch ich kriege in der Praxis nicht mal so viel. Warum wird das Paket dann angeboten? Das nenne ich mal Abzockerei.
Was steht im Kleingedruckten des Vertrags?
Zitat
"Wenn zwei Messtage durchgeführt werden und die Bandbreite nie auf einen Wert steigt, der mindestens 90 Prozent der zugesagten Leistung beträgt, ist der Provider vertragsbrüchig. Weiterhin muss der Provider eine Mindest-Bandbreite angeben, die selbst in Zeiten mit hoher Netzlast bereitsteht. Wird diese mehr als einmal an den beiden Messtagen unterschritten, gilt der Vertrag ebenso als verletzt. Weiterhin muss in mindestens 90 Prozent aller einzelnen Messungen eine normale Geschwindigkeit erreicht werden - diese liegt jeweils 5 Prozent unter dem Maximalwert."
Diese Regelung ist in Deutschland in der Vernehmlassung; in der CH hat sie keine Bedeutung!
Zitat
Das sehe ich persönlich genau so. Von wegen 90 Prozent, ich kriege nicht mal die hälfte davon.
Das ist nur ein Ansatz, wie man messen könnte, und wird erst noch von einigen Seiten angegriffen.
Zitat
Verarschen kann ich mich selber.
Na, dann mach doch mal ... :P ... :D

Offline semih

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #9 am: 03. Oktober 2017, 12:17:32 »
Ich bin mir 100% Prozent sicher, dass es nicht an mir liegt. Ansonsten würde ja die Geschwindigkeit (wie schon gesagt) nicht stark varieren. Also verstehe jetzt nicht was man da noch nachweisen sollte.

Was fürn Hausverkabelung bitte? Am Anfang hat alles funktioniert, und jetzt sollte etwas mit dem Hausverkabelung nicht stimmen? Glaube ich kaum.

Das die ISP's die Geschwindigkeit drosseln ist nichts Neues. Wenn du das zum ersten mal hörst würde mich das wundern. Als ob man nicht wüsste wie die ISP's einfach die Bandbreiten ausbremsen würden.

Im Forum sind viele andere die ähnliche Probleme haben wie ich. Modem reboot, langsame Geschwindigkeit, schlechte Verbindung etc. Wenn es um Improware geht läuft alles ohne Probleme.

Seit Wochen warte ich auf einen Antwort, aber Improware Support macht sich nicht die mühe um meine fragen zu beantworten. Ich habe dann die Gemeinde kontaktiert damit ich endlich das Problem lösen kann. Das geht mir langsam echt auf den Wecker.

Improware Support ist einfach scheisse. Sorry aber es ist nun mal so.

« Letzte Änderung: 03. Oktober 2017, 12:20:13 von semih »

Offline freakinvibe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #10 am: 04. Oktober 2017, 11:52:42 »
Ich würde so vorgehen:

  • Die Verkabelung im Haus von einem Elektriker durchmessen lassen. Dieser soll dann bestätigen, dass das Signal vom Aussenanschluss bis zu Deinem Modem ok ist. Falls nicht, muss er/Saphir Group an der Signalstärke schrauben.
  • Falls das alles ok ist, beim Improware Support daruaf bestehen, dass die Datengeschwindigkeit überprüft wird. Allerdings wird die maximale Geschwindigkeit immer mit Best Effort angegeben, also wenn viele surfen, kann es langsamer sein.

Es kann durchaus sein, dass Deine Hausverkabelung nicht (mehr) ok ist. Ich hatte das auch mal. Jahrelang war alles gut. Plötzlich Internet langsam, TV Bild mit Unterbrüchen. Der Elektriker konnte es dann wieder korrigieren, danach war alles gut.
« Letzte Änderung: 21. September 2018, 18:02:46 von freakinvibe »

Offline Kakadu

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 527
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #11 am: 04. Oktober 2017, 16:06:14 »
Du solltest an Deiner Stelle wirklich mal überlegen, was Du hier eigentlich laberst!

Ich bin mir 100% Prozent sicher, dass es nicht an mir liegt.
Hast Du zufällig genau seit dann, seit das Problem aufgetaucht ist, irgend ein neues Küchengerät in Betrieb genommen; oder sonstwer in Deiner Nähe?

Bevor Du darauf schliessen kannst, dass es nicht in Deiner Oberhoheit liegt, musst Du dies nachweisen können, was Du bisher nicht getan hast; Du hast nur Behauptungen aufgestellt.
Zitat
Ansonsten würde ja die Geschwindigkeit (wie schon gesagt) nicht stark varieren. Also verstehe jetzt nicht was man da noch nachweisen sollte.
Hast Du dokumentiert, um welche Tageszeit der Einbruch wie stark ist?
Zitat
Was fürn Hausverkabelung bitte? Am Anfang hat alles funktioniert, und jetzt sollte etwas mit dem Hausverkabelung nicht stimmen? Glaube ich kaum.
Hausinstallationen können auch mal kaputt gehen oder gewissem Verschleiss unterstehen. Wenn etwas gestern gegangen war, heisst das noch lange nicht, dass es heute immernoch geht.
Zitat
Das die ISP's die Geschwindigkeit drosseln ist nichts Neues. Wenn du das zum ersten mal hörst würde mich das wundern. Als ob man nicht wüsste wie die ISP's einfach die Bandbreiten ausbremsen würden.
Diese Unterstellung grenzt an Verleumdung (in Form eines Betrugsvorwurfs); an Deiner Stelle wäre ich sehr vorsichtig mit solcherlei Behauptungen!
Zitat
Im Forum sind viele andere die ähnliche Probleme haben wie ich. Modem reboot, langsame Geschwindigkeit, schlechte Verbindung etc.
Ja, und die wurden i.d.R. auf die eine oder andere Art gelöst. Einfach auf ImproWare rumhacken löst aber keine Probleme.
Zitat
Wenn es um Improware geht läuft alles ohne Probleme.
ImproWare ist eine Firma, die sich genauso mit technischen Gegebenheiten herumschlagen muss wie andere Provider auch.
Zitat
Seit Wochen warte ich auf einen Antwort, aber Improware Support macht sich nicht die mühe um meine fragen zu beantworten. Ich habe dann die Gemeinde kontaktiert damit ich endlich das Problem lösen kann. Das geht mir langsam echt auf den Wecker.
Wenn ImproWare alles getan hat und nachweisen kann, dass sie nicht am drücker sind, dann ist es Kindergartenverhalten, noch länger auf denen herumzuhacken!
Zitat
Improware Support ist einfach scheisse. Sorry aber es ist nun mal so.
Lösen solche unflätigen Unterstellungen irgendwelche Probleme?

NB: nimm mal Dein Kabelmodem und geh an irgend einen anderen Kabelnetzanschluss, auf dem auch ImproWare das Signal einspeist. Wenn Du dort (möglichst nicht in Deinem Haus) dann normale Geschwindigkeit hast, liegt es definitiv weder an ImproWare, noch am Kabelmodem, sondern an Deiner Hausverkabelung oder an irgendwelchen Störfrequenzen bei Dir zuhause. Und dafür bist eigentlich Du verantwortlich!
« Letzte Änderung: 07. Oktober 2017, 15:15:57 von Kakadu »

Offline streikband

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #12 am: 21. September 2018, 17:02:40 »
ich muss hier auch mal meinen senf hinzugeben
Vorallem der user Kakadu scheint von konstruktiver kritik und argumenten nichts zu verstehen und es scheint ihm wichtiger zu sein improware zu beschützen als die kernprobleme von improware offen anzusprechen...


Betrug? Verleumdung? Was bitte machst du beruflich, dass du dir so etwas erlaubst zu schreiben. Schau doch mal bitte selber in das Stgb bevor du so viel unwissenheit von dir gibst, das ist mehr als peinlich, denn in rechtlichen belangen scheinst du 0 ahnung zu haben.
Dass strafrecht angewendet wird bei einer ganz klaren OR angelegenheit, zeigt deinen art und weise zu denken und du hast einen riesen nachholbedarf was das betrifft.

nach deinen antworten scheint es so, als gäbe es nur einen einseitige vertragsverpflichtung und improware kann gar nichts dafür und das erkennst du alles mit einer ferndiagnose und deinem ausserordentlich fragwürdigem rechtsverständnis??


Wieso wird immer erst ein neues Modem verschickt, dass man teilweise selber in pratteln abholen muss anstatt direkt einen techniker vorbeikommen zu lassen?
Vorallem wenn das mehrmals im jahr passiert UND der hausanschluss geprüft und für in ordnung befunden wurde?

Es gibt zu viele abläufe bei improware, die meiner meinung nach sehr fragwürdig sind und auf kosten der kundenzufriedenheit gehen und das hat nichts mit rumhacken zu tun, sondern improware sollte positiv auf solche beiträge reagieren und schauen wie sie ihren service optimieren können - das wäre ein konstruktiver ansatz, oder soll sich improware erst mal alle deine neuen elektrogeräte anschauen? :-D
Allein die wahrscheinlichkeit von dieser elektrogeräte aussage ist so gering und irrelevant, dass dein nachholbedarf wohl auch im technischen bereich ungemeines steigerungspotential hat.


ich habe mehrere kunden die von CC zu improware umgestiegen sind und ich kann dir sagen, das ist bei weitem kein einzelfall in der region basel-stadt / basel-land.
der support ist langsam und reagiert schleppend auf normale kundenanfragen.
modems geben gerne mal einfach den geist auf und das warten auf neue modems kann schon mal 2-3 wochen dauern - in meinen augen ist das kein service sondern professionelles auf die bank schieben, vorallem wenn wie gesagt, diese fälle sich häufen und pro jahr öfters vorkommen - und die hausanschluss argumenation, wie Kakadu sie an den tag legt, ist einfach nur den schwarzen peter hin und her zu schieben

Ich seh das so wie aquasol, man muss improware einfach wirklich so lange auf den geist gehen bis die endlich einen finger rühren oder sich kurz oder lang einen neuen ISP suchen, was mittel- bis langfristig die einzige lösung ist, wenn man unzufrieden mit der leistung ist.

Offline freakinvibe

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
Re: Internetverbindung furchtbar langsam
« Antwort #13 am: 21. September 2018, 18:12:35 »
@streikband Du schreibst hier auf einen Beitrag der 1 Jahr alt ist. Ich hatte bisher nie Probleme mit dem Improware Support, im Gegenteil, die Antwoten kamen schnell und kompetent. Allerding habe ich ein Business Abo, ich weiss nicht wie es mit einem privat Abo ist.

Nichtsdestotrotz habe ich eigentlich immer eine schnelle Verbindung und ich glaube nicht, dass Improware irgendetwas künstlich drosselt. Es scheint hier eher ein individuelles Problem vorzuliegen, welches nicht einfach zu lösen ist, da verschiedene Parteien involviert sind. Allerdings ist das 1 Jahr her, vielleicht ist das Problem jetzt eh gelöst.